Poker

Poker wurde in den vergangenen Jahren vor allem auch in Deutschland immer beliebter. So finden Woche für Woche Turniere statt an denen die Tische vollbesetzt sind. Gerade seit dem Gewinn der Weltmeisterschaft durch den deutschen Pius Heinz, konnte man erkennen, dass Poker nicht nur zum Zeitvertreib gedacht ist, sondern, dass man damit jede Menge Geld machen kann und dieses Spiel sogar als Profi ausüben kann.

Poker-Tipps

Um im Poker erfolgreich zu sein, gilt es einige Tipps zu beachten. Zum einen ist  es wichtig rational zu bleiben. Das bedeutet, dass Emotionen aus dem Spiel verschwinden müssen. Sowohl der Einsatz als auch die Spielauswahl sollten immer rational sein und bei der Entscheidung rational ab gewägt werden. Weiter ist es wichtig nur gute Starthände zu spielen. Zwar wird man hier langfristig weniger Hände spielen, doch die gespielten Hände sind dafür stark. Deshalb ist es auch von Vorteil sich mit der Mathematik der verschiedenen Pokerhände zu beschäftigen. Hiermit kann man seine eigenen Gewinnchancen besser einschätzen und sich somit auch einen Vorteil gegenüber den Gegnern verschaffen. Ein Spieler sollte sich einen eigenen Stil aneignen. Dieser Stil sollte unberechenbar sein. Denn sonst wird man für die Gegner zu durchschaubar und diese haben somit leichtes Spiel. Somit kann durchaus auch ein Bluff dabei sein um die Gegner zu testen.

Hierbei kann man auch Informationen über andere Spieler bekommen und deren Setzmuster zu beobachten. Häufig lassen sich den Gegnern wertvolle Emotionen und somit Informationen entlocken. Auf Dauer ist es wichtig, sein eigenes Spiel zu verbessern, dabei gilt es auch aus den eigenen Fehlern zu lernen. Poker ist ein Spiel bei dem man die Schuld nicht auf andere schieben kann, sondern allein für sein Spiel verantwortlich ist. Deshalb gilt es aus Fehlern zu lernen und die Schwächen abzubauen um langfristig zu den Gewinnern zu gehören.

Interessante Blogs:

  • Veröffentlicht in: Poker

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.